An dieser Stelle ensteht eine Dokumentation über das Abschiebegefängnis in Ingelheim und die Verantwortlichen für den menschenverachtenden Umgang mit Flüchtlingen in Rheinland-Pfalz. Bis zur Fertigstellung zeigen wir hier einige Bilder des Abschiebegefängnisses, in dem Menschen eingesperrt sind, die NICHTS verbrochen haben.

Der Ingelheimer Abschiebeknast von innen

Hier werden Menschen eingesperrt, die NICHTS verbrochen haben.

Hier erfahren Migranten die wahre Bedeutung des Wortes „Integration“.

Die Unerwünschten werden hier vor ihrer Abschiebung bis zu 18 Monate eingesperrt.

Die 5 Meter hohen Mauern sollen suggerieren, hier säßen Schwerkriminelle ein.

Den Flüchtlingen gegenüber dient der Knast der Abschreckung.

Eingesperrt in kleinen Käfigzellen.

All dies geschieht vor unserer Haustür!

vom Infoladen Capuma